Hagenmüllergasse ⚪🟡⚪⚪

Lehrausgang der 4B – "Körperwelten"

Mitte Januar machten wir, die 4B, mit Frau Professor Baumgartner und Frau Professor Haas einen Lehrausgang zur Ausstellung „Körperwelten – eine Herzenssache“. Bevor wir dort hinfuhren hatte ich nur eine geringe Vorstellung, was uns erwarten wird.
Als wir eintrafen, war noch nicht viel zu sehen, außer Werbeaufsteller, die schon einen ersten Eindruck über das, was uns erwartete, gaben. Aber als wir über die Stiegen hinunter in die Ausstellung gingen, konnte man hier und da schon ein paar Ausstellungsstücke erkennen. Beim Betreten des Ausstellungsraumes trafen wir auf das erste menschliche Skelett. In einer der Vitrinen konnte man die inneren Organe begutachten, wie zum Beispiel das Herz oder die Lunge. Durch die Technik der Plastination kann heute das Innere des Körpers detaillierter denn je dargestellt werden, und so waren bei vielen Exponaten die Muskeln freigelegt. So konnten wir an den unterschiedlichen Posen genau sehen, welcher Muskel beansprucht wird und welcher nicht. Was man noch in den darauffolgenden Abschnitten unter die Lupe nehmen konnte, war zum Beispiel die Entwicklung eines Embryos während der Schwangerschaft. Mich persönlich faszinierte vor allem die Entwicklung des Babys. Es war spannend zu sehen, wie ein Fötus in den ersten Wochen aussieht.


Interessant fand ich auch zu sehen, was passiert, wenn man zu viel Fast Food isst.
Unsere Klasse war insgesamt von der Ausstellung sehr beindruckt. Ich kann den Besuch der Ausstellung ebenfalls nur weiterempfehlen. 

Text: Leonard Schön, 4B
Fotos: Maurice Stevic, 4B