Klassengemeinschaft und Kommunikation (KlaKo)

Übertrittshilfen an der Nahtstelle Volksschule – AHS

Der Umstieg in die AHS wird unseren 1.Klassen durch die unverbindliche Übung „Klassengemeinschaft und Kommunikation” (KLAKO) als Klassenvorstandsstunde und den Einführungskurs „Lernen lernen” über Techniken und Methoden des richtigen Lernens erleichtert.

Vor zwei Jahren wurden mit großem Erfolg Kennenlerntage für die 1.Klassen  zu Schulanfang eingeführt, an denen neben Klassenvorstand und Begleitlehrer/innen auch Peermediator/innen teilnehmen.

Oberstufenklassen übernehmen eine Schulpatenschaft für die 1.Klassen.

In unserer Schule wird Klassengemeinschaft und Kommunikation sehr groß geschrieben. Besonders in der Übertrittsphase von der Volksschule in die AHS ist es wichtig, Schüler dabei zu unterstützen, sich in ihrer neuen Umgebung zu etablieren und ihren Platz in der neuen Gruppe zu finden.

Deshalb findet in den ersten Klassen 14-tägig im Anschluss an den Vormittagsunterricht jeweils eine KlaKo-Stunde mit dem Klassenvorstand statt. Angepasst an die jeweilige Klassensituation werden unterschiedliche Themen angesprochen, die im regulären Unterricht zu wenig Platz haben, aber eine wichtige Grundlage für die soziale Entwicklung der Klasse sind.

Die Jugendlichen werden darin unterstützt, ein Gespür für ein respektvolles Miteinander, Anteilnahme am Nächsten und Hilfsbereitschaft zu entwickeln.

Wir sprechen über:

  • Anliegen der SchülerInnen
  • Konflikte
  • die Mitgestaltung des Schulalltags
  • das Pflegen der Klassengemeinschaft

Der “KlaKo”-Tag

findet in den ersten Schulwochen statt.

Durch ausgewählte Spiele und Übungen werden an diesem Tag die Selbstkompetenz und die Kommunikationsfähigkeit auf körperlicher und verbaler Ebene gefördert.

Text dieses Beitrags: Edith Kainz