Hagenmüllergasse

Auszeichnung für VWA

Am fünften September wurde die Vorwissenschaftliche Arbeit von Dominik Apel zum Thema „Perspektiven für den Einsatz von Polymerelektrolytmembranbrennstoffzellen“ von der Universität Wien mit dem dritten Platz der Hans-Riegel-Fachpreise der Kategorie „Physik“ ausgezeichnet. Dieser Preis ist mit einem Preisgeld von 200€ dotiert. Eingereicht werden kann jede vorwissenschaftliche Arbeit, deren Schwerpunkt in einem der MINT-Fächer liegt. Dazu zählen die Fächer Biologie, Chemie, Geografie, Informatik, Mathematik und Physik. Die Auswahl der besten Arbeiten erfolgte durch eine Fachjury. Eine Liste aller Preisträger/innen findet sich auf der Webseite der Hans-Riegel-Fachpreise.

Der Verfasser bedankt sich bei seiner Betreuerin Mag. Zeilinger sowie seinem Physiklehrer Mag. Ganzberger herzlich.

All jene Schülerinnen und Schüler, die während ihrer achten Klasse im Jahr 2018/2019 eine geeignete Vorwissenschaftliche Arbeit schreiben, können diese für den Wettbewerb 2018/2019 einreichen. Nach Paul Müller, Preisträger in Physik aus dem Jahr 2014: „Ich empfehle jedem, es einfach zu versuchen und die Arbeiten einzureichen. Das Schlimmste, was passieren kann, ist, dass man nicht gewinnt – und?“

Weitere Informationen finden sich auf folgenden Webseiten:
Webseite der Hans-Riegel-Fachpreise: https://www.hans-riegel-fachpreise.com/
Einreichung: https://forschung.univie.ac.at/services/foerderungen/dr-hans-riegel-fachpreise/

Dominik Apel