Hagenmüllergasse

Heinz Fischer @ GRg3

Am 14. September hielt Herr Dr. Heinz Fischer, Bundespräsident a. D., die erste Hagenmüllervorlesung des Schuljahrs 2018/19. Thema war das Gedenkjahr 2018, mit dessen Organisation Herr Dr. Fischer betraut ist. Er ging auf die Jahre 1848, 1918, 1938, 1948, 1968 und die Umbrüche der auf das Jahr 1988 folgenden Jahre in Europa ein. Er erklärte die Bedeutung der Ereignisse und sprach über seine persönlichen Erinnerungen und Erlebnisse ab dem Zweiten Weltkrieg. Anschließend lud er die Schülerinnen und Schüler zum Fragen ein. Bald wurden viele, ganz unterschiedliche Fragen gestellt, von Fußball bis zum dritten Weltkrieg, und alle warteten gespannt auf die Antworten von Dr. Fischer. Obwohl die Stunde schon zu Ende war und manche Klassen keinen Unterricht mehr hatten, bedauerten viele, dass er schließlich zu seinem nächsten Termin gehen musste.

So begann unser Schuljahr schon mit einem Höhepunkt. Im Anschluss ein paar Stellungnahmen der jüngsten Teilnehmenden.

„Ich fand diese Vorlesung sehr angenehm, und wir haben über heikle und aktuelle Themen
gesprochen. Ich hoffe, Herr Dr. Fischer besucht unsere Schule wieder.“

„Der Bundespräsident außer Dienst hat viel über seine Kindheit im 2. Weltkrieg erzählt. Er beschrieb seine Taten und seine Gefühle. Ebenfalls berichtete er uns, dass seine Mutter panische Angst vor den Sowjets hatte und dass seine Schwägerin und Schwiegermutter während des Krieges getötet wurden. Ich finde, dass Dr. Heinz Fischer eine von Gewalt
belastete Kindheit hatte.“

„Ich fand es sehr interessant, wie Herr Dr. Fischer von seiner Jugend berichtet hat. Mir ist bewusst geworden, dass die Zeit im 2. Weltkrieg wirklich schrecklich war und der Nationalsozialismus echt nicht okay war. Außerdem hat er seine Meinung über bestimmte Politiker geäußert.“
Ich fand die Vorlesung höchst interessant und informativ, da man einen persönlichen Einblick in das Leben des Herrn Dr. Fischer in der Zeit des Krieges bekam und viele Fragen und Meinungen hörte. Die Antworten des ehemaligen Präsidenten waren sehr plausibel, und ich teile seine Ansichten.“

„Die Vorlesung war sehr interessant. Herr Dr. Fischer hat sie spannend gestaltet. Die Schüler, die nicht dabei waren, haben etwas verpasst.“

Edith Marjanovic