e-Learning wird am GRG 3 groß geschrieben. Für die Entwicklung und die Umsetzung von digitalen Lernszenarien (Arbeiten mit Moodle und vielen anderen Web 2.0 Anwendungen, Unterricht mit Tablets, Smartphones und in Laptopklassen) erhielten wir die Auszeichnung eeducation-Expert-Schule.

Neben den IKT-Stunden, in denen die Schüler/innen integrativ in allen Gegenständen die Nutzung des Computers lernen, sind wir auch Testcenter für den europäischen Computerführerschein (ECDL).


Wir sind Expert-Schule!

Im Rahmen der eLearning Conference 2016 in Eisenstadt, vergab Bildungsministerin Sonja Hammerschmid an alle zertifizierten eLSA Schulen die Auszeichnung: „eeducation-expert-Schule“. Für das GRG 3 nahm Mag. Martin Feiler das neue Zertifikat entgegen. 

Die Ministerin betonte, wie angenehm überrascht sie bei ihrem Amtsantritt war, als sie merkte, dass Österreichs Schulen schon sehr weit in der Entwicklung von digitalen Lernmethoden sind. Unsere Schule hat hier in den vergangenen Jahren sicher einen Beitrag geleistet und möchte auch weiterhin neue Lernszenarien entwickeln und umsetzen. 

Das Smartphone: Spielzeug oder Werkzeug?

Das Handy in der Schule nutzen?!

Das Handy ist für viele Schüler/innen eine Selbstverständlichkeit geworden. Auch der Umgang mit dem Internet ist dabei Teil der  alltäglichen Kommunikation. Dieses Medium für den Unterricht zu nutzen liegt also nahe weil Unterricht ja auch ein kommunikatives Geschehen ist.

Tafelbild mit Aufschrift moodle.grg3.atEDV am GRg3


Der EDV-Unterricht am GRg3 gestaltet sich auf vielfätige Weise und hat in den einzelnen Schulstufen unterschiedliche Schwerpunkte.

für diese Klassen  gilt eine Notebook - Vereinbarung 

Seit Herbst 2000 gibt es an unserer Schule Notebook-Klassen. Im Realgymnasium wird in der Oberstufe in jedem Jahrgang zumindest eine Klasse als NB-Klasse geführt.